Mäder´s in der Abendsonne

Gestern war ich mit meinen Doktorvätern und deren Gattinen abends im Mäder´s. Wir hatten einen Tisch auf der Terrasse bestellt und saßen herrlich windgeschützt in einer Außenecke. Über uns ein schattenspendender Sonnenschirm, die Fördeaussicht und sehr freundliche und aufmerksame Bedienung bereiteten einen guten Einstieg. Wegen der Hitze und persönlicher Tagesform habe ich auf Alkohol verzichtet, hab mir aber sagen lassen, der Rose sei sehr gut gewesen. Mein Essen war auch gut, drei verschiedene Sorten Lachs (gegrillt, gebeizt und geräuchert), ein Hauch Salatdekoration (mit Zitronen-Balsamikodressing) und (leider etwas fettig geratene) Bratkartoffeln. Ich muss zugeben, dass mich die Kombination aus kalt/warmem Fisch und Bratkartoffeln gereizt hat, weil ich das selbst nicht so kombiniert hätte. So hundertprozentig mein Fall ist das aber nicht. Zu dem geräucherten Lachs hätte ich lieber (zusätzlich) etwas Brot gehabt, zu dem gebeizten hätte toll ein wenig Senfsoße o. ä. gepaßt. Ich hatte den Plan nachzufragen – aber während wir aßen war weit und breit kein Kellner zu sehen. Kaum waren wir fertig, wurden wir aber wieder eifrig versorgt. Auch gut – den man möchte ja beim Essen auch nicht gestört werden. Da ich vorher skeptisch war was das Mäder´s betrifft (die Negativpresse von den Gutscheinheften, eine Miniportion Suppe und einen leicht sandigen Salat vom letzten Sommer noch im Kopf), wurde ich sehr positiv überrascht und gehe wieder hin.

Lidl Radler

Von der Firma Bergadler. Ich wundere mich. Das Premium Pils mit Zitronenlimonade habe ich in anderen Jahren recht gern gut gekühlt getrunken. Inzwischen kommt es nicht mehr in Dosen, sondern in braunen Plastikflaschen daher und schmeckt so extrem stark nach Süßstoffen, dass ein bitter-süßer Nachgeschmack im Mund bleibt – derselbe übrigens, den ich auch beim Flensburger Malz nicht mag. Also Alsterwasser doch wieder selbst machen.

Auf der Suche nach der Firmenhomepage – Baustelle: Rufen Sie nicht uns an, wir rufen Sie an – fand ich dann beim googeln noch diesen süßen Knutscherei-Zungenbrecher:

die lidl-radler-radler radeln edlen aldi-radler-radlern beim daddeln davon
… oder so ähnlich”.

auf dieser Seite:

http://saoirse.twoday.net/topics/rund+um+die+Sprache/

Storz Schokoladen

Ich habe heute ein Dankeschön-Herz aus Schokolade mit „Vielen Dank“-Aufdruck geschenkt bekommen (und eben zum Kaffee genossen). Obwohl eigentlich wohl ein Werbegeschenk – traf es mich doch irgendwie in Selbiges, weil es mit so viel Freundlichkeit überreicht wurde – und so unerwartet kam. Der Hersteller ist die Firma Storz und die Schokolade hat erstaunlich gut geschmeckt. Also falls mal wieder jemand Werbegeschenke sucht und nicht (!) den Neo-Weinkühler schenken will…

Kochpiraten geben Tips im Internet

Kleiner Artikel in der “Welt am Sonntag” Ausgabe vom 25. Juni. Im Hamburgteil erfolgt eine kurze Vorstellung der drei Hamburger Wegener, Sapre und Marquardt. Ernesto wird weiterhin beobachten, ob die Seite in wenigen Jahren

das Nachschlagewerk für Essen und Trinken im Internet sein

wird. Alle, die die Seite noch nicht kenne und besucht haben, dürfen gerne auf den Link im Linkblog oder auf die Überschrift klicken.

Fazit:
Nette Presse.